Rügen 
Deutschland's größte und schönste Insel

Copyright © Klaus Kastaun 2018 / Impressum


Dornbusch

Dünenheide

Gellen

Bessin

Ostseeinsel Hiddensee


Hiddensee liegt im Nordwesten der Insel Rügen, ist ca. 18 Kilometer lang und an den schmalsten Stellen ca. 200 m breit. Die Insel hat sich mit den Wiesen, Kiefernwäldern und den langen Sandstränden im südlichen Gellen, der Heidelandschaft zwischen Vitte und Neuendorf sowie mit den Steilküsten und seichten Hügeln des nördlichen Donbusch seine ursprünglichen Reize erhalten.


Vitte ist der Hauptort der Insel. In südlicher Richtung erstreckt sich bis Neuendorf die Dünen Heide. In nördlicher Richtung liegt Kloster als Ausgangspunkt für Wanderungen in den Dornbusch. Bis in die heutige Zeit ist die Insel frei vom Autoverkehr bis auf den Inselbus mit Dieselmotor. Ansonsten spielen Pferde und Fahrräder eine wichtige Rolle auf der Insel.


Hiddensee war in der Vergangenheit Künstlerkolonie und Feriendomizil. Viele bekannte Künstler wie z. B. Gerhart Hauptmann (1862-1946), Oskar Kruse (1847-1919), Elisabeth Büchsel (1867-1957), Henni Lehmann (1887-1937) und Asta Nielsen (1881-1972) suchten auf der Insel die Ruhe und Inspiration für ihre Arbeit.